Kategorien
Junge Menschen stärken

Antrag: Einrichtung eines Mädchenzentrums

Antrag

Der Gemeinderat möge beschließen: 

1. Die Verwaltung wird beauftragt, ein Mädchenzentrums als Entwicklungs- und Schutzraum, zur Bündelung und Erweiterung der Mädchenangebote an einem zentralen Ort in Mannheim einzurichten. 

2. Es wird eine neue Stelle als Koordinatorin für Mädchen*interessen eingerichtet. 

3. Alle Träger und Einrichtungen der Jugendhilfe und Bildung benennen verbindlich jeweils eine Ansprechpartnerin/ einen Ansprechpartner für Mädcheninteressen. 

Begründung:  

Das Mädchenzentrum bündelt zentral an einem Ort Mädchenangebote und stärkt durch Vernetzung und Fachaustausch die Mädchenangebote in den Stadtteilen. Es soll sowohl sozialraumbezogene Offene Jugendarbeit, konkret den Umzug des Internationalen Mädchentreffs /SJR e.V. in barrierefreie Räume, als auch Ort der Begegnung für 
vielfältigste selbstorganisierte Mädchengruppen (wie z.B. queere Mädchengruppen) und Angebote der Qualifizierung für Mädchen und Fachfrauen im weitesten Sinne beinhalten. 

Ziel sind Synergien durch räumliche Bündelung. 

Mädchen sind weiterhin vielen strukturellen Benachteiligungen ausgesetzt: sozial, beruflich und gesellschaftlich in Partnerschaft und Familie – auch in Mannheim. Als moderne, sich entwickelnde, durch Zuwanderung geprägte Stadt ist Mannheim Heimat für Mädchen unterschiedlicher Herkunft, familiärer Rollenvorstellungen, Entwicklungschancen und Perspektiven. Nachhaltige Bildungsgerechtigkeit, wie sie die Stadt Mannheim als Ziel formuliert hat, ist nicht ohne Geschlechtergerechtigkeit umsetzbar. 

Der aktuelle Bildungsbericht zeigt, dass die Mädchen in den Jugendhäusern und Treffs mit 36% in den offenen Angeboten stark unterrepräsentiert sind.  Aktuell sind unter den Langzeitarbeitslosen knapp 15% Alleinerziehende, 93% von ihnen sind Frauen. 74% dieser Frauen haben keinen Berufsabschluss. Deshalb ist ein planvolles Vorgehen der Träger und ihrer Einrichtungen in der Kommune erforderlich. Denn Mädchenarbeit ist Präventionsarbeit und fördert das Aufwachsen als mündige Bürgerinnen. 

Das Mädchenzentrum ist ein starkes öffentliches Signal der Wertschätzung von Mädchen und Frauen in Mannheim. Die Verwaltung wird beauftragt, 2020 einen Ort für ein Mädchenzentrum und den Internationalen Mädchentreff zu finden. Die Kosten werden dem Gemeinderat zeitnah mitgeteilt, so dass die notwendigen Finanzmittel angepasst werden können.  

Sobald die Räumlichkeiten gefunden sind, wird neu die Stelle einer Koordinatorin für Mädcheninteressen eingerichtet und entweder bei der Stadt oder bei einem freien Träger angesiedelt.  

Dokument

Ergebnis

Verwaltung sagt Bericht zu.

Mehr zum Thema

[pt_view id=“8adcde0qx3″]

Jetzt unterzeichnen um junge Menschen in Mannheim zu stärken


Eine Antwort auf „Antrag: Einrichtung eines Mädchenzentrums“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.